Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Über uns Termine Börse Börsenangebot Börsenangebot 2 Börsenangebot 3 Tipps Terraristik Tierlexikon Kontakt Gästebuch Mein erstes Aquarium Mein erstes Aquarium 2 Mein erstes Aq... Mein erstes Aquarium 4 Börse 2 Pflegefehler Pflegefehler 2 Fischkrankheiten Fischkrankheiten 2 Fischkrankheiten 3 Fischkrankheiten 4 Fischkrankheiten 5 Fischkarnkheiten 6 Fischkrankheiten 7 Fischkrankheiten 8 Fischkrankheiten 9 Was ist ein Fisch? Wie viele Fischart gibt es überhaupt? Wie viele Fischarten... KOrnnatter 1 Kornnatter 2 Die KOrnnatter 3 Bartagamen 1 Bartagamen 2 Bartagamen 3 Leopardgeckos 1 Leopardgeckos 2 Links Impressum Der Feuerschwanz Der Feuerschwanz 2 Der Feuerschwanz 3 Purpurbuntbarsch 1 Purpurbuntbarsch 2 Aquarienwasser 1 Hätten Sie's gewusst 1 Hätten Sie's gewusst 2 Hätten Sie's gewusst 3 Koi 1 

Aquarienwasser 1

Aquarienwasser

Das Aquarienwasser ist ein wichtiger Teil des Lebensraumes von Pflanzen und Tieren, doch nicht jeder Aquarienbewohner stellt die selben Ansprüche an das Wasser.Die Wasserwerte können leicht von den Idealbedingungen abweichen, ohne dass es den Tieren schadet, da auch in der Natur durch Tag und Nacht, Jahreszeitenwechsel oder Trocken - und Regenperioden die Werte schwanken. Doch achten sie unbedingt darauf, dass dies Toleranzgrenze nicht überschritten wird, da es sonst zu Krankheit oder Tot der Lebewesen kommen kann.Wenn sie ihr Aquarien einrichten, achten sie also unbedingt darauf, dass ihre Tiere und Pflanzen die selben Bedingungen an das Wasser stellt!Die Wasserhärte:Wasser mit wenig Härtebildnern (z.B. Kalzium- und Magnesiumsalzen) bezeichnet man als weich, mit vielen der Härtebildnern als hart. Die Summe der härtebildenden Stoffe ergibt die Gesamthärte.Der pH-Wert:Mit diesem Wert wird der Säuregehalt des Wassers angegeben. Wassser mit einem pH- Wert von 7 betrachtet man als neutrales Wasser, darüber nennt man es "basisches" oder "alkalisches" Wasser und darunter "saures" Wasser. Fische können nur in einem begrenzten pH-Bereich leben. Werden die zulässigen Werte über- oder unterschritten, kann es zu Haut- und Kiemenschäden kommen, bei längerer Abweichung kann es sogar zum Tod führen.







Eigene kostenlose Homepage erstellen