Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Über uns Termine Börse Börsenangebot Börsenangebot 2 Börsenangebot 3 Tipps Terraristik Tierlexikon Kontakt Gästebuch Mein erstes Aquarium Mein erstes Aquarium 2 Mein erstes Aq... Mein erstes Aquarium 4 Börse 2 Pflegefehler Pflegefehler 2 Fischkrankheiten Fischkrankheiten 2 Fischkrankheiten 3 Fischkrankheiten 4 Fischkrankheiten 5 Fischkarnkheiten 6 Fischkrankheiten 7 Fischkrankheiten 8 Fischkrankheiten 9 Was ist ein Fisch? Wie viele Fischart gibt es überhaupt? Wie viele Fischarten... KOrnnatter 1 Kornnatter 2 Die KOrnnatter 3 Bartagamen 1 Bartagamen 2 Bartagamen 3 Leopardgeckos 1 Leopardgeckos 2 Links Impressum Der Feuerschwanz Der Feuerschwanz 2 Der Feuerschwanz 3 Purpurbuntbarsch 1 Purpurbuntbarsch 2 Aquarienwasser 1 Hätten Sie's gewusst 1 Hätten Sie's gewusst 2 Hätten Sie's gewusst 3 Koi 1 

Der Feuerschwanz 2

Der Feuerschwanz

Der Feuerschwanz ist ein Einzelgänger und revierbildend. Mitunter sind sie recht aggressiv anderen Aquarienbewohnern gegenüber. Daher sollten Feuerschwänze entweder als einzige ihrer Art im Gesellschaftsaquarium gehalten werden, oder mit mindestens fünf Artgenossen. Hält man mehrere dieser schönen Tiere entwickeln sie nach anfänglichen Machtkämpfen eine Rangordnung die eine gewisse Ruhe ins Becken bringt.Hierbei ist es wichtig, dass eine gewisse Anzahl von Pflanzen und Dekormaterial vorhanden ist, die eine Revierbildung der Fische erleichtert.Feuerschwänze werden bis zu 15 Zentimeter lang und maximal 15 Jahre alt. Die Weibchen sind meist kräftiger gebaut als die Männchen und ihre rötliche Rückenflosse bildet am Hinterrand einen rechten Winkel.Die Rückenflosse des Männchens läuft am Ende spitz aus.Fühlen sich die Tiere nicht wohl oder sind krank, verblassen ihre Farben.

vorherige/nächste